SG Wilden/Gilsbach siegt im Lokalderby gegen Spfr. Obersdorf-Rödgen 9:8 n.E.

Pokalspiele haben ihre eigenen Gesetze. Das musste auch Obersdorf-Rödgen erfahren, die nach einer an Dramatik und Spannung nicht zu überbietenden Partie bei der SG Wilden/Gilsbach nach Elfmeterschießen mit 9:8 unterlagen. Nach regulärer Spielzeit stand es 2:2, nach der folgenden Verlängerung 4:4 Unentschieden. Es war ein stark umkämpftes Pokalspiel von der ersten Minute an. Gelb-Rot gegen SG Spieler Mehmet Sukapan, Rot gegen einen Gästespieler sowie insgesamt 11 Gelbe Karten verteilte Schiedsrichter Plate. Schon in der dritten Minute brachte Markus Kiehl die SG mit 1:0 in Führung. Danach spielten nur die Gäste. Spielerisch überlegen drängten sie auf den Ausgleich. Der Gastgeber verteidigte mit Glück und Geschick, sowie einem sehr guten Tormann Maximilian Schnell, bis zur Halbzeit die knappe Führung. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Die Gäste spielten, hatten Pech mit Pfosten und Lattenschuss, die SG hielt kämpferisch dagegen. Dann die 62. Minute. Thomas Klöckner war nach einem Konter durch, umspielte den Torwart und netzte zum 2:0 ein. Doch Obersdorf schlug nur drei Minuten später zurück, Anschlusstreffer zum 2:1. In der Nachspielzeit gelang ihnen sogar der verdiente Ausgleich zum 2:2. Dann Spannung pur in der Verlängerung. Steffen Beilken erzielte die 3:2 Führung in der 98. Minute, dem dann Philip Otterbach in der 105. Minute das 4:2 folgen ließ. Beide Male nach hervorragender Vorarbeit von Thomas Klöckner. Doch wieder schlugen die Gäste zurück. 4:3 in der 115. Minute. Nur drei Minuten später der Ausgleich zum 4:4. Dabei blieb es bis zum Schluss. Nun musste das Elfmeterschießen ran. Nils-Volker Neuser, Thomas Klöckner, Alexander Stangier, Patrick Becker und Michael Stahl verwandelten für die SG. Hierbei gab dann der Torhüter der Einheimischen, Maximilian Schell, den Ausschlag. Einen Elfer der Gäste konnte er schon parieren, den letzten entscheidenden hielt er dann mit einer blitzschnellen Reaktion, ein tolles Pokalspiel war unter vielem Jubel der Mannschaft und Zuschauer der SG zu Ende. Eine tolle Mannschaftsleistung der SG Wilden/Gilsbach krönte diesen Erfolg gegen den klassenhöheren Gegner der Obersdorf-Rödgen. Dieses Spiel sollte Selbstvertrauen geben für die kommenden Aufgaben in der Meisterschaft. Ein schweres Auswärtsspiel erwartet die SG, die am Dienstag Abend um 19.00 Uhr bei der CCS Siegerland antreten muss.