SuS Niederschelden III – SG Wilden/Gilsbach 4:0 (1:0)

Eine klare Niederlage musste die SG bei Niederscheldens Dritte hinnehmen. Bis zur Halbzeit konnte man die Begegnung noch offen gestalten. Pech hatte man mit einem Pfostenschuss von Markus Kiehl, sowie ein Freistoß von Thomas Klöckner, der die Latte touchierte. Die Platzherren waren schneller und aggressiver in den Zweikämpfen. In der 25. Minute erzielten sie die 1:0 Führung, die auch zur Halbzeit Bestand hatte. Nach dem Wechsel fiel das 2:0, nur drei Minuten waren gespielt. Traumtor dann in der 56. Minute, die Schelder erzielten das 3:0 durch einen Fallrückzieher. Nach einer Standardsituation in der 79. Minute wurde das Ergebnis auf 4:0 geschraubt. Das es dabei blieb, hatte man SG Schlussmann Sven-Uwe Neuser zu verdanken, der einige gute Chancen mit tollen Paraden zunichte machte. Donnerstag den 03.10.19 muss man wieder reisen, Setzens Zweite ist der Gegner. Anpfiff der Begegnung ist in Obersetzen um 13.00 Uhr.