Eisern II – SG Wilden/Gilsbach 1:5 (1:2)

Trotz des klaren Sieges tat sich die SG in der ersten Halbzeit schwer, um ins Spiel zu kommen. Die Platzherren waren schneller und aggressiver im Zweikampf und gingen nicht ganz unverdient in der 17. Minute in Führung. Die Gäste waren nun bemüht, zum Anschlusstor zu kommen. Spielertrainer Dennis Schmidt gelang mit einem Doppelschlag in der 28. und 44. Minute die Führung zum 1:2 zu erzielen. Nach dem Wechsel sah man eine andere Gästemannschaft. Im Spiel jetzt überlegen erzielte mit seinem dritten Treffer Dennis Schmidt die 1:3 Führung. Man schrieb die 63. Minute. Nils-Volker Neuser erhöhte dann in der 84. auf 1:4, dem dann in der letzten Minute Mehmet Sukapan das 1:5 folgen ließ. Auf Grund der zweiten Halbzeit war dieser Erfolg nicht unverdient für die SG. Nächsten Sonntag geht es im Heimspiel gegen die zweite Welle des SV Setzen. Spielbeginn in Wilden ist um 15.00 Uhr.